NEU: Programm September 19 bis Januar 20

Bedrohung und Chancen

markus lobis 11.10.18 ufo foto niedermair
Foto UFO/Niedermair

Es steht nicht gut um unseren Planeten. Niemals in der Geschichte der Menschheit hat es eine so konkrete Untergangsperspektive gegeben, wie wir sie momentan konstatieren müssen.

Umso mehr bemühen wir uns bei quer.denken. – Impulse für den Wandel darum, mutige und besondere Menschen kennen zu lernen, die alternative Wege gehen oder sich in Sachbereichen engagieren, die zu den Grundlagen unserer Gesellschaft und einer guten Zukunft gehören.
Magdalena Gschnitzer ist so ein Mensch. Sie kam über ihr Engagement für den Schutz der Meere und im besonderen der Wale zu einem sehr breiten Verständnis von Umwelt-, Tier- und Menschenschutz und steht stellvertretend für viele junge Menschen, die den Ernst der Lage erkannt hat und nun konsequent handelt.
Im Oktober kommt ein markanter Pionier einer erfrischen neuen alten Landwirtschaftskultur in Brixen und Meran aufs Podium: Harald Gasser war Sozialarbeiter und begann nebenbei, auf dem heimatlichen Aspingerhof in Barbian alte Gemüsesorten zu züchten, natürlich bio. Im Laufe der Jahre erweiterte sich sein Sortiment auf über 500 Sorten und nun geht er mit sieben anderen Bauern völlig neue Wege in Anbau und Vermarktung.
.

Im November werfen wir ein Schlaglicht auf die Verhältnisse in Rom, blicken ins Innerste Italiens und freuen uns auf Mathilde Schwabeneder, ORF-Korrespondentin in Rom und ausgewiesene Vatikankennerin. Ich bin gespannt, was sie uns aus der Ewigen Stadt berichten wird.

Ein besonderes Thema führt im Januar Manfred Novak nach Bruneck und Meran: Die Menschenrechte. Professor Novak ist ehemaliger Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts in Wien und war und ist weltweit im Einsatz, wenn diese fundamentalen Rechte in Gefahr sind oder gar entzogen werden.

Die Abende laufen weiterhin im Form von moderierten Gesprächen unter engagierter Publikumsbeteiligung ab und dauern jeweils zwei Stunden.

Ich freue mich auf anregende und lehrreiche Abende und besonders freue ich mich auf Sie, beim zuhören, mitdebattieren, querdenken…

.
.
Markus Lobis, Gestalter und Moderator der Reihe
.
.
Die Veranstaltungsreihe wird von der urania meran und Zigori Media mit den
Kooperationspartnern Volkshochschule Südtirol, Cusanus-Akademie Brixen und
Jugend- und Kulturzentrum UFO Bruneck durchgeführt und vom Amt für Weiter-
bildung und Raiffeisen Südtirol unterstützt.

.
.

DAS PROGRAMM
SEP 19 bis JAN 20

September 2019

Magdalena Gschnitzer

Maggy Foto Georg Hofer 3200x2400
Foto: Georg Hofer

NGOs – die Parteien von heute? | Im Einsatz für Umwelt und Zukunft

Magdalena Gschnitzer stammt aus dem Südtiroler Wipptal und lebt in Ratschings, wenn sie nicht gerade in Sachen Umwelt unterwegs ist. Sie ist eine im besten Sinne radikale Umweltaktivistin mit klaren Zielen und sie ist bereit, dafür auch harte Konsequenzen in Kauf zu nehmen. So wurde Sie auch schon einmal bei einer Anti-Walfang-Aktion auf den Faröer-Inseln verhaftet.

Bei quer.denken. – Impulse für den Wandel unterhalten wir uns mit ihr über ihren Weg zum Aktivismus und was sie dabei gelernt hat, über neue Projekte und Ziele und darüber, was sie damit erreichen möchte.

E-CARD zum Download (bitte auf das Bild klicken)
Ankündigung Gschnitzer

Graf. Termine 200
DO, 19.09.19, 20 Uhr – Urania Meran

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

Oktober 2019

Harald Gasser

Harald Gasser ex HP Ausschnitt
Foto: Aspinger Raritäten

Spinner oder Pionier? | Die Suche nach Einklang zwischen Mensch und Natur

Harald Gasser baut seit Jahren auf dem Aspinger Hof in Barbian Gemüseraritätenan und hat für sich das Idealbild eines Bauernhofes neu definiert. Inzwischen bietet er ein Sortiment von über 500 Gemüse- und Obstsorten an und seineErzeugnisse sind auch in der Spitzengastronomie begehrt.
Seit August diesen Jahres gibt es einen Verein, den Gasser mit sieben Kollegengegründet hat. Manna Organic will das Sortiment vergrößern, die Saison durch verschiedene Höhenlagen der Höfe verlängern und betreibt ein Geschäft in Waidbruck, in dem die Vereinsmitglieder einkaufen können.
E-Card zum Download (bitte auf das Bild klicken)
Ankündigung Gasser
.
In Zusammenarbeit mit der Cusanus Akademie Brixen

Graf. Termine 200
MI, 23.10.2019, 20 Uhr – Kassianeum Brixen
DO. 24.10.2019, 20 Uhr – Urania Meran

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

November 2019

Mathilde Schwabeneder

Mathilde Schwabeneder
Foto: ORF

Wir schalten zum Bericht aus Rom | Was passiert gerade in Italien?

Mathilde Schwabeneder-Hain berichtet für den ORF seit 2007 aus der italienischen Hauptstadt, die sie seit ihrem Studium der Romanistik kennt. Sie gilt als profunde Kennerin der italienischen Politik und des Vatikans.

Ihr 2013 erschienenes Buch „Franzikus – Vom Einwandererkind zum Papst“ hat sich zu einem Bestseller entwickelt. 2014 erschien Mathilde Schwabeneders Buch „Die Stunde der Patinnen“, in dem sich die versierte Autorin mit den sich wandelnden Rollen von Frauen in den italienischen Mafia-Organisationen beschäftigt.  

Graf. Termine 200
DO, 21.11.2019, 20 Uhr – Urania Meran

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

Januar 2020

Prof. Manfred Nowak

Manfred Nowak.jpg
Foto: Uni Wien

Die Menschenrechte als Spiegel der Zeitläufe | Der Jäger der Wahrheit?

Manfred Nowak ist Jurist, Menschenrechtsanwalt, Professor für Menschenrechte an der Uni Wien, ehemaliger Direktor der Ludwig-Boltzmann-Instituts für Menschenrechte und Generalsekretär des  European Interuniversity Centre for Human Rights and Democratisation (EIUC) in Venedig.

Heute gibt es auch bei uns Politiker, die den Wert der Menschenrechte in Frage stellen. Prof. Nowak hat als Sonderberichterstatter und Experte bei vielen Konflikten gesehen und miterlebt, welche Folgen es hat, wenn Menschenrechte verletzt werden und wie wichtig es ist, ihre Durchsetzung weltweit zu unterstützen.

 

In Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturzentrum UFO Bruneck

Graf. Termine 200
MI, 22.01.2020, 20 Uhr – UFO Bruneck
DO, 23.01.2019, 20 Uhr – Urania Meran